Beiladung
preiswerte Alternative für kleine Umzüge

Beiladung: preiswerte Alternative für kleine Umzüge

Was ist Beiladung?

Wenn Sie umziehen möchten, ist die Beiladung eine günstige und praktische Möglichkeit, Ihre Möbel zu transportieren. Sie eignet sich allerdings nicht nur für den Möbeltransport, sondern für jegliche Art von leichtem Umzugsgut.

Der Ablauf ist denkbar einfach: Sie melden Ihre Beiladung an, bereiten die Sendung vor und lassen sie anschließend abholen. Ein Lkw wird sie auf der bereits vorgegebenen Route transportieren und an Ihren neuen Wohnort bringen. Wichtig dabei ist, dass Sie das Umzugsgut entsprechend verpacken und sich an die terminlichen Vorgaben halten.

Der richtige Ansprechpartner für die Beiladung ist die Spedition oder das Umzugsunternehmen Ihres Vertrauens. Sie bieten diesen Service an, um die Transporter möglichst maximal auszulasten. Dadurch lassen sich Leerfahrten vermeiden, was nicht nur gut für das Unternehmen, sondern auch für die Umwelt ist. Möchten Sie lediglich kleine Mengen transportieren, erhalten Sie meist direkt eine verbindliche Terminzusage sowie ein preisliches Angebot.

Grundsätzlich senkt die Beiladung nicht nur die Umzugskosten, sondern sie ist spürbar unkomplizierter als das Mieten eines Transporters oder eines Kastenwagens. Allerdings sind Sie zeitlich weniger flexibel, da die Termine nach Möglichkeit eingehalten werden müssen. In der Regel stellen diese Vorgaben jedoch kein Problem dar, solange sie keine eiligen Unterlagen auf diese Weise transportieren möchten.

Ab wann kann man Beiladung nutzen?

Kleine Umzüge im privaten Bereich eignen sich besonders gut für Beiladungen. Wegen der terminlichen Vorgabe kommt sie dennoch in einigen Fällen nicht infrage. Beispielsweise dann, wenn Sie darauf angewiesen sind, dass Ihr Umzugsgut so schnell wie möglich sein Ziel erreicht. Da Beiladungen auf einer vordefinierten Route transportiert werden, kann es vorkommen, dass Sie mehrere Tage auf die Ankunft warten müssen.

Sind Sie hingegen zeitlich flexibel und nicht in Eile, dann ist der Beiladungstransport die perfekte Methode, um beim Möbeltransport Kosten zu sparen.

Beiladung als kostengünstige Alternative für kleine Umzüge

Der Beiladungstransport ist eine kostengünstige Option für den Umzug, aber nicht einfach zu planen. Da sich der Preis nach Ihrem Bedarf richtet, muss er zuerst kalkuliert werden. Diese Berechnung erfolgt anhand unterschiedlicher Punkte und setzt sich aus den benötigten Kubikmetern und der Transportstrecke zusammen. Das Gewicht und die Spritkosten wirken sich auf die Strecke aus und sind im Preis berücksichtigt. Damit profitiert nicht nur die Spedition vom Transport per Beiladung, sondern auch Sie. Mit folgenden Kosten sollten Sie dabei pro Kubikmeter rechnen:

  • Innerhalb Deutschlands fallen Beträge zwischen 30 und 70 Euro an.
  • Für einen europaweiten Transport rechnen Sie mit 80 bis 150 Euro.
  • Auch international ist der Beiladungstransport für 160 bis 450 Euro möglich.
     

Diese Preise sind eine grobe Schätzung. Für ein genaues Angebot wenden Sie sich am besten direkt an Ihre Spedition. Als Faustregel gilt jedoch: Je weniger Platz Sie benötigen und desto weiter Ihr Ziel entfernt ist, desto mehr sparen Sie.

Ebenfalls wichtig: Die Beiladung ersetzt keinen Umzugswagen. Besitzen Sie viel Hausrat, den Sie auf einmal transportieren möchten, sparen Sie durch die Beiladung nur selten Kosten ein. Trotzdem erkennen viele Umzugsunternehmen diese Herausforderung an und können Ihnen spezielle Tarife für umfangreiche Transporte anbieten.

Wer haftet bei Beiladung?

Wenn Sie Ihr Umzugsgut von einer dritten Person oder einem Unternehmen transportieren lassen, stellt sich oft die Frage: Wer haftet im Falle eines Falles? Schließlich kann selbst das beste Verpackungsmaterial nicht bei einem Unfall schützen. Sobald Sie Ihre Möbel oder Habseligkeiten an den Beiladungstransport übergeben, haftet das Unternehmen für mögliche Transportschäden. Schäden, die während des Transports entstehen, fallen damit unter die Transportversicherung im HGB.

Vor- und Nachteile bei Beiladung

Sobald Sie sich für ein Umzugsunternehmen entschieden haben, können Sie mit der Vorbereitung Ihrer Beiladung beginnen. Diese Form des Transports bietet Ihnen verschiedene Vor- und Nachteile, die sich vor allem bei kleinen Umzügen bemerkbar machen.

Vorteile:

  • Der gesammelte Transport ist günstig und schont die Umwelt.
  • Im besten Fall profitieren Sie von einer FestpreisGarantie.
  • Während der Fahrt ist Ihr Umzugsgut durch die Transportversicherung geschützt.
  • Es handelt sich um eine sichere und zeitsparende Alternative.
     

Nachteile:

  • Sie müssen zeitlich flexibel sein.
  • Es kann mitunter mehrere Tage dauern, bis Ihr Umzugsgut bei Ihnen ankommt.
  • Für Umzüge mit viel Hausrat erzielen Sie nur selten die gewünschte Kostenersparnis.
     

Bild: stock.adobe.com / © FrankBoston

Kundenmeinungen
4,8
Erfahrungen & Bewertungen zu Paultrans Dachau